Skip to main content

Glückliche Hühner mit dem perfekten Standort für den Hühnerstall

Der Standort für des HühnerstallLeckere Eier von glücklichen Hühnern, das muss nicht länger ein Wunschtraum sein. Mit einem eigenen kleinen Hühnerstall im Garten kann das schnell Realität werden. Doch es gilt bei der Wahl des richtigen Standort des Hühnerstalls das ein oder andere zu beachten.

Warum der Standort des Hühnerstalls wichtig ist

In erster Linie soll ein Hühnerstall den natürlichen Bedürfnissen der Tiere gerecht werden. Dazu zählen in erster Linie Bewegungsmöglichkeiten auf großzügigen Auslaufflächen. Wichtig ist dies vor allem für das Immunsystem der Tiere und die Gesunderhaltung. Entsprechend muss der Standort des Hühnerstalls so gewählt werden, dass der Stall eine ausreichende Grundfläche hat und den Hühnern außerhalb des Stalls die Möglichkeit gegeben ist, sich frei zu bewegen. Du solltest den Standort des Hühnerstalls nicht nur aufgrund der Freilaufmöglichkeiten wählen, sondern vor allem darauf achten, dass genug Licht vorhanden ist. Die Fenster des Hühnerstalls sollten entsprechend nach Süden oder Osten ausgerichtet sein, damit genug Lichteinfall bei dem Standort des Hühnerstalls garantiert ist. Das macht allerdings eine gute Isolierung des Hühnerstalls erforderlich, damit dieser nicht aufheizen oder zu stark abkühlen kann.

Mobil oder klassisch?

Du kannst zwischen klassischer und mobiler Hühnerhaltung wählen. Der Vorteil eines mobilen Hühnerstalls ist es, dass das Einholen einer Baugenehmigung (je nach Bundesland – bitte vorher prüfen) nicht erforderlich ist.

Ein mobiles Hühnerheim hat den Vorteil, dass der Standort des Hühnerstalls variiert werden kann. Das schont die Grasnarbe, verhindert Matsch und das Risiko für einen Parasitenbefall kann auf ein Mindestmaß reduziert werden. Insbesondere die Notwendigkeit, dass den Hühnern immer frisches Gras zur Verfügung steht, wird häufig unterschätzt. Hühner können über Gras viele wichtige Nährstoffe zu sich nehmen, bleiben entsprechend gesund und die Qualität der Eier steigt.

Beachtet werden sollten allerdings bei beiden Varianten einige Dingen. Der Standort des Hühnerstalls sollte so gewählt werden, dass der Boden trocken ist. Ein Hühnerstall sollte leicht erhöht errichtet werden, damit der Boden nicht feucht wird. Das gewährt vor allem, dass der Boden und Wände des Stalls nicht frühzeitig Schaden nehmen. Gleiches gilt für die Bodengegebenheiten rund um den Hühnerstall. Diese sollten trocken sein und sich nicht in eine Matschlandschaft verwandeln.

Hühner leben ganzjährig im Freien, daher muss der Standort vom Hühnerstall darauf angepasst werden. Eine wettergeschützte Ecke ist empfehlenswert und schützt die Hühner vor Wind und Regen. Zugluft sollte unbedingt vermieden werden, da es ansonsten zu Krankheiten kommen kann.

Was oft vergessen wird

Der Standort des Hühnerstalls wird oftmals komplett den Bedürfnissen der Hühner angepasst, aber häufig wird gerne vergessen, dass auch Du an das ein oder andere denken musst. Dazu zählt unter anderem, dass darauf zu achten ist, dass der Hühnerstall gut erreichbar ist. Da er regelmäßig gesäubert werden sollte, muss die Begehbarkeit berücksichtigt werden.

Auch solltest Du auf Deine Nachbarn Rücksicht nehmen und den Hühnerstall nicht ohne Absprache an die Grundstücksgrenze setzen. Zwar ist in ländlichen Wohngebieten eine Haltung von ein paar Hühnern erlaubt, allerdings sollte dennoch mit den direkten Nachbarn der Standort des Hühnerstalls besprochen werden, um Spannung zu vermeiden. Voraussetzung ist immer, dass ein gewisser Abstand zum Nachbargrundstück eingehalten wird.



Ähnliche Beiträge